RT @nicosemsrott@twitter.com

Der Youtube-Kanal der CDU (cdutv) ist voller Mitschnitte aus den Öffentlich-Rechtlichen.

Sind die Raubkopien der selbsternannten Urheberrechtspartei @cdu@twitter.com eigentlich mit euch abgesprochen, @daserste@twitter.com und @zdf@twitter.com?

Oder verstehen die euch auch als ihr Eigentum und damit ist alles ok?

🐦🔗: twitter.com/nicosemsrott/statu

Ist das streng genommen nicht auch wenn @Europarl_DE@twitter.com Werbung nur für einzelne macht?

RT @Europarl_DE@twitter.com

Erfahre mehr über @ManfredWeber@twitter.com, einen der KandidatInnen für den Vorsitz der Europäischen Kommission. Er nimmt am 15. Mai an einer Live-Debatte im Parlament in Brüssel teil ⬇

🐦🔗: twitter.com/Europarl_DE/status

Ich will auch solche Pfützen!

RT @Chrissizessin@twitter.com

Wir haben Wetter!
Und ja, die gehören zu mir. 😍

🐦🔗: twitter.com/Chrissizessin/stat

@allo Das ist klar, es geht dabei eher um die Abhängigkeiten, ob nun Google das in diesem Fall selber entscheidet oder aber dazu gezwungen wird macht ja keinen Unterschied. Aber was wenn die Geschäftsleitung das mal irgendwann anders sieht, der Regierung noch ein paar andere Anbieter nicht gefallen.

RT @j_huettl@twitter.com

Südkorea hat übrigens 2007 eine im Netz eingeführt. Ergebnis: Kein Rückgang an beleidigenden Postings, sie wurden lediglich kreativer. Das Gesetz wurde 2012 vom Verfassungsgericht aufgehoben, weil es die einschränkt.

🐦🔗: twitter.com/j_huettl/status/11

Und er macht deutlich, dass er Zwangsarbeiterinnen auf keinen Fall so behandeln wolle wie deutsche Arbeiterinnen.
Die Historiker-Kommission von Bahlsen wird einiges aufzuarbeiten haben.

Dazu veröffentlichen wir einen Bericht von Werner Bahlsen an die SS, in dem er den Umgang mit Zwangsarbeiterinnen beschreibt. Er lobt die "gute und geschickte Propaganda" der Deutschen, durch die Zwangsarbeiterinnen ins Deutsche Reich gelockt wurden.

Dokumente im Bundesarchiv zeigen, wie SS-Angehörige wirtschaftlich von der Ausbeutung von Zwangsarbeiterinnen profitiert haben. Und dass sie ihren Reichtum auch nach dem Krieg behalten konnten. Auch Bahlsens Produktion für die deutsche Armee gehörte dazu.

#Bahlsen hat inzwischen seine Firmenchronik-Broschüre von der Website gelöscht. Wir veröffentlichen sie hier wieder. Und dazu einen Brief eines SS-Arztes und Vertrauten von Heinrich Himmler, der seine Geschäfte mit Hans Bahlsen beschreibt. t.co/wK0KgAbNfF

« Neue Dokumente, die wir veröffentlichen, zeigen: #Bahlsen machte gute Geschäfte mit der SS und leitete eine Keksfabrik im besetzten Kiew.

fragdenstaat.de/blog/2019/05/1 t.co/VPpXh7vpNz »

— Retweet twitter.com/fragdenstaat/statu

RT @Freifunk_Minden@twitter.com

Wir sind noch unentschlossen welche für Dienste als nächstes kommt, ein ? Oder ein Messenger wie ? Oder mit ersetzen?

🐦🔗: twitter.com/Freifunk_Minden/st

Wahlwerbung als Wahlmanipulation zu melden scheint nicht zu gehen, hätte ich irgendwie naheliegender gefunden

Show more
Mastodon - Freifunk Minden

Dies ist die Mastodon Instanz von Freifunk Minden